Tag-Archiv: Frühstück

VEGAN. Wenn es jetzt wieder kälter draußen ist, mag ich es morgens nach einem schönen Spaziergang mit unserem Schnuff, was warmes zu frühstücken. Und welches Obst schmeckt warm besser als Apfel? Äpfel sind grade außerdem saisonal und hier auch regional vom Dorf neben an. Um den Bratapfel Flavor zu bekommen, habe ich einige Gewürze hinzu gegeben und beim zweiten Mal auch Mandelblättchen, auch sehr nice. Das Rezept ist für 2 Portionen oder eine große ganz wie ihr es mögt. Rezept Zutaten Porride Bratäpfel 120 g Dinkel- oder Mehrkornflocken 4 EL Chiasamen 200 ml Pflanzenmilch ½ TL Zimt ¼ TL Kardamom 1 Pirse Salz 1 EL Süßungsmittel nach Wahl 3 Äpfel 1 TL Zimt ¼ TL Piment ¼ TL Nelke ¼ TL Kardamom 1 EL Kokosöl 2 EL Kakaonibs 1 EL Mandeln/Walnüsse optional  2 EL Süßungsmittel nach Wahl  2 EL Apfelsaft oder Wasser Zubereitung Porrdige  Getreideflocken mit Mandelmilch, Salz, Gewürzen und Zucker aufkochen.  Dann vom Herd nehmen und Chiasamen untermischen, das ganze zum Quellen zur Seite stellen.  Bratäpfel Äpfel waschen und in Schreiben schneiden.  Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Äpfel anbraten, sowie alle…

Weiterlesen

VEGAN. Oh mein Gott. Dieses Bananenbrot ist so gut. Locker fluffig, nicht zu süß und trotzdem ein Genuss. Ich könnte dieses Brot grade morgens, mittags und abends essen, wobei wir das “könnte” streichen sollten. Meine ersten Versuche mit Bananenbrot gingen total in die Hose. Viel zu matschig, es blieb eine speckige Konsistenz. Nach langem probieren ist es jedoch entstanden das beschde Bananenbrot das ich je gegessen habe. Wir kaufen auf dem Mark immer extra mehr Bananen, sodass zwangsläufig reife Bananen für Bananenbrot übrig bleiben. Geplante Resteverwertung sozusagen. Das Rezept ist super easy und den Teig habt ihr in 5 Minuten gemacht, versprochen. Ich liebe ja so einfache Backideen, wenn alles in eine Schüssel auf einmal geworfen werden kann und nur noch verrührt werden muss. Viel Spaß dabei und vor allem beim Essen 🙂 REZEPT ZUTATEN 400g reife Bananen 250g Dinkelmehl 100g Sojajoghurt 2 EL Kokosöl + 1 TL 1 TL…

Weiterlesen

VEGAN. Ob zum Frühstück oder zum Kaffee wenn die Mama zu Besuch kommt: Waffeln gehen immer. Dazu bringen sie eine willkommene Abwechslung in den Tag. Wie bei fast all meinen Rezepten liegt das Augenmerk nicht nur auf dem Geschmack sondern auch auf die Einfachheit bei der Zubereitung und der Zutaten. Im Alltag hat kaum jemand viel Zeit sich feine und gesunde Malzeiten zuzubereiten, deshalb ist dieses Rezept auch ruckizucki gemacht und man benötigt nicht allzu viele Zutaten dafür. Rezept Waffeln 250g Mehl 250ml Mandeldrink 40g Zucker oder alternatives Süßungsmittel 1 EL Apfelmus 1 TL Weinsteinbackpulver 1 Prise Salz 2 EL Öl Öl zum Ausbacken Apfelmus 4 Äpfel 1 EL Zucker 100ml Apfelsaft Gewürze nach Geschmack: Piment, Zimt, Nelke, Kardamom Zubereitung Zunächst werden die Äpfel entkernt, geschält und in kleine Stücke geschnitten. Dann gebt ihr die Apfelstücke mit dem Apfelsaft, den Gewürzen und einem Esslöffel Zucker in einen Topf und lasst…

Weiterlesen

VEGAN. Der beerdige Porridge bekommt Konkurrenz. Manchmal habe ich bereits morgens Gelüste auf etwas Schokoladiges und da bekanntermaßen Schokolade zum Frühstück (außer bei Bridget Jones) nicht der gesündeste Start in den Tag ist, muss eine Alternative her. Hier nun die Lösung für alle Schokoliebhaber die ein Frühstück mögen, das sowohl warm als auch klar gegessen werden kann und sogar eine to go Option hat. Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen. GRUNDREZEPT PORRIDGE 6 EL Dinkel- oder Haferflocken 200ml Hafer-Mandelmilch 1 Pr. Stevia (oder ein Süßungsmittel deiner Wahl) Den Hafer-Mandeldrink mit Steif und den Getreideflocken in einen kleinen Topf geben. Gemeinsam alles zum Kochen bringen und kurz ca. 2 min köcheln lassen. Danach den Topf vom Herd nehmen und etwa 10 Minuten quellen und abkühlen lassen. Fertig fürs aufpeppen, variieren und toppen 🙂 SCHOKO ERDNUSS PORRIDGE 1 Banane 1 EL Erdnussmus 1 EL geröstete Erdnüsse 1 EL Kakao Gebt den Kakao…

Weiterlesen

VEGAN. Wenn es draußen kühler ist habe ich schon morgens Lust auf etwas warmes zu Essen. Dazu sollte es meistens, wie fast immer, schnell gehen und sich zum Mitnehmen eigenen. Porrigde ist schnell zubereitet und super vielfältig. Hättest Du nicht gedacht? Von herzhaft über süß von nussig-cremig bis fruchtig-leicht kann man mit Porridge alles machen. Das Grundrezept bleibt dabei stets dasselbe und kann beliebt aufgepeppt werden. Heute mit Beeren, Banane und Mandel – perfekt für den extra Schub an Antioxidantien grade jetzt in der Erkältungszeit. GRUNDREZEPT PORRIDGE 6 EL Dinkel- oder Haferflocken 200 ml Hafer-Mandeldrink 1 Pr. Stevia (oder ein Süßungsmittel deiner Wahl) Den Hafer-Mandeldrink mit Steif und den Getreideflocken in einen kleinen Topf geben. Gemeinsam alles zum Kochen bringen und kurz ca. 2 min köcheln lassen. Danach den Topf vom Herd nehmen und etwa 10 Minuten quellen und abkühlen lassen. Fertig fürs aufpeppen, variieren und toppen 🙂 BEERENPORRIDGE 200g…

Weiterlesen

VEGAN. Buchweizen hat einen ganz eigenen Geschmack. Leicht nussig und, was ihn für mich besonders macht, ist sein hoher Eiweißgehalt. Da ich mich überwiegend pflanzlich ernähre, achte ich etwas mehr auf meinen Eiweißgehalt in der Nahrung. Was ich damit nicht meine: ich zähle keine kcal und tracke nicht meine Mahlzeiten – NIE(wieder). Warum fragst du dich? Ist doch interessant zu sehen was man den Tag über so zu sich nimmt. Wie viel Kohlenhydrate, Eiweisse, Fette und Mikronährstoffe habe ich heute schon gegessen und welche brauche ich heute noch unbedingt. War es heute schon zu viel? Kann ich das noch überhaupt noch essen? Was ist wenn ich heute Abend spontan zum Essen eingeladen werde, was esse ich denn dann? Mein Frühstück war schließlich schon so kalorienreich. Ich bin der festen Überzeugung, dass wenn wir auf unseren Körper hören und uns wieder drauf einlassen – wieder lernen zu vertrauen, dann haben wir…

Weiterlesen

VEGAN. Dieses Rezept stammt aus meinen absoluten Anfängen im Veganismus und ist DER Beweis das vegan so verdammt lecker sein kann. Ich habe mich lange schon vegetarisch Ernährt und bin durch PETA zum Thema Veganismus gekommen. Nach grauenvollen Tierleidvideos stand für mich fest, dafür möchte ich, so nicht mehr verantwortlich sein und mein Konsumverhalten ändern. Zu Beginn war es vor allem ein reiner Selbstversuch. Halte ich das durch? Was esse ich jetzt? Doch die dreißig Tage gingen schneller vorbei als gedacht. Mein erstes Buch das ich mir gekauft habe von Attila Hildmann hatte den Titel „Vegan for fit“. Dieses hat mich mit den vielen unterschiedlichen und neuen Rezepten inspiriert. Auch die weiteren Bücher die Attila Hildmann veröffentlicht hat sind immer noch in Bestandteil in meiner alltäglichen Küche. Von Frühstücksideen, über leichte Sachen und bis hin zu richtigen Schlemmermenüs ist alles dabei. Genau dieses Frühstück gibt es bei uns mindestens einmal…

Weiterlesen

VEGAN. Mangos esse ich super gerne, vielleicht weil sie so süß sind. Jedoch ist es bei mir Tagesform abhängig, ob ich Appetit auf Mango habe oder auch so gar nicht. Mangos gehören zu der Sorte Obst, bei welcher ich versuche diese nicht massenhaft zu kaufen. Die Früchte haben einfach einen sehr langen Weg, bis wir es hier genießen können und das geht bekanntermaßen nun leider nicht ohne Emissionen. Wenn es dann einmal Mango gibt, dann besorge ich diese meist, sowie nahezu alles von unsrem Obst und Gemüse, auf dem Markt beim Biolandstand zu bekommen. In dem Ort in dem wir wohnen ist Freitags immer Markt. So auch vergangene Woche. Da habe ich auf dem Markt seit langem einmal wieder eine Mango mit genommen. Mangos sind süß, saftig, aromatisch und so vielseitig kombinierbar. Ob in einer herzhaften Thaiküche mit Tofu Reis und Rohkost oder als Chutney, im Frühstück, im Smoothie oder…

Weiterlesen

8/8