Tag-Archiv: gelingt leicht

VEGAN. Zu Nachos, Burritos und Co. lange habe ich mich nach einem käseähnlichen Dip gesehnt. Früher habe ich diesen geliebt, seit 8 Jahren jedoch eine passende und vor allem leckere alternative gefunden. Vor einigen Jahren habe ich mich bereits einmal an eine Mac’ n’ Cheese Option herangetastet, dies ging geschmackstechnisch allerdings nach hinten los. Auch dieses Mal lief bei der Zubereitung nicht alles glatt, nach dem alles im Mixer und die Masse zur Hälfte püriert war, stockte dieser abrupt und qualmte dann noch kurz. Mixer kaputt. Also ging es dann zum Elektrofachhändler und ich habe mir einen neuen Standmixer gekauft mit 1200 kWh hat dieser richtig Dampf und kann auch Eis/Gefrorenes mühelos zerkleinern. Nüsse werden zu Nussmus. Warum ich diesen hier noch erwähnen möchte ist, weil dieser aus Deutschland kommt und hier produziert wurde. Faire Arbeitsbedingungen und geringe Transportwege sind somit abgedeckt. Also, wer Interesse hat un einen zudem preislich…

Weiterlesen

VEGAN. Schon lange habe ich diese kleinen Bällchen auf meiner “to cook” Liste und jetzt war es endlich soweit. Ich hatte etwas Zeit und Lust auf Bällchen in Tomatensoße auf Pasta. Dieses Gericht erinnert mich an Hackbällchen in Tomatensoße, genau dafür musste eine vegane Version her, die darüberhinaus sogar noch um einiges gesünder daher kommt und Raum für eine glutenfreie Variante lässt. Vor allem ist dies das erste herzhafte Gericht auf dem Blog, ihr merkt ich bin ehr eine Süße. Nichts desto trotz liebe ich am Abend ein warmes Essen, besonders Pasta. Die Zubereitung der Bällchen dauert zugegebenermaßen etwas länger, jedoch sind dafür keine Sterneküchen- Skills notwenig (trotzdem gut wenn man sie hat :). REZEPT Linsen-Reis-Bällchen 40g Naturreis 100g Linsen 25g Haferflocken (Option glutenfrei: Reisflocken) 1 Karotte 2 EL Tomatenmark 2 EL Leinsamen 1 Knoblauchzehe 80g (glutenfreie) Brotkrumen Außerdem Nudeln nach Wahl/ glutenfrei bspw. Maisnudeln Tomatensoße 1 Fl. passierte Tomaten…

Weiterlesen

VEGAN. Heiß geliebt und immer in null Komma nichts vernascht. Dieses Apfelbrot geht wie bei vielen meiner Rezepte, ihr ahnt es, ganz easy. Dieses Apfelbrot bringe ich gerne mit zum Adventskaffe oder anderen Feiern. Es ist eine willkommene Abwechslung zu den sonst meist vielfach vorhanden Plätzchen. Doch nicht nur zum Kaffe am Mittag, sondern auch für die Brotlose der Kids oder zum Frühstück eignet sich dieses Brot hervorragend. Walnüsse sind ein wichtiger Treibstofflieferant für unser Gehirn. Aufgrund des hohen Anteils an mehrfach ungesättigten Fettsäuren helfen sie bei der Entwicklung von Nervenzellen. Grade bei Kindern ist es sehr wichtig ausreichend Nüsse und gesunde Öle im Essen zu verarbeiten. Außerdem enthalten sie Zink (für Haar und Leber), Phosphor, Magnesium, Kalzium und die Vitamine A, B1, B2, B3, C, E. Dazu die Power der Äpfel und Cranberrys oder wahlweise der Kirschen. Besonders im Winter ist darauf zu achten, dass die Äpfel keine langen…

Weiterlesen

VEGAN. Der beerdige Porridge bekommt Konkurrenz. Manchmal habe ich bereits morgens Gelüste auf etwas Schokoladiges und da bekanntermaßen Schokolade zum Frühstück (außer bei Bridget Jones) nicht der gesündeste Start in den Tag ist, muss eine Alternative her. Hier nun die Lösung für alle Schokoliebhaber die ein Frühstück mögen, das sowohl warm als auch klar gegessen werden kann und sogar eine to go Option hat. Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen. GRUNDREZEPT PORRIDGE 6 EL Dinkel- oder Haferflocken 200ml Hafer-Mandelmilch 1 Pr. Stevia (oder ein Süßungsmittel deiner Wahl) Den Hafer-Mandeldrink mit Steif und den Getreideflocken in einen kleinen Topf geben. Gemeinsam alles zum Kochen bringen und kurz ca. 2 min köcheln lassen. Danach den Topf vom Herd nehmen und etwa 10 Minuten quellen und abkühlen lassen. Fertig fürs aufpeppen, variieren und toppen 🙂 SCHOKO ERDNUSS PORRIDGE 1 Banane 1 EL Erdnussmus 1 EL geröstete Erdnüsse 1 EL Kakao Gebt den Kakao…

Weiterlesen

VEGAN. Nachmittag – ich höre die Kaffeemaschine rufen. Aber zum Kaffee ein Stück frisch gebackenen Kuchen, wie mega wäre dass denn bitte? Also kurzer Check in die Gefriere. Leider außer Gemüsepfanne (wenns schnell gehen muss), Naan (auf Vorrat eingefroren), Bananenstücke (für Nicecream ) und Fleisch für den Hund, keinerlei Kuchenähnliches drin. Manchmal habe ich beim Blick in die Gefriere Glück, da ich oftmals die Hälfte oder zumindest ein drittel direkt nach dem Backen einfriere. So kann man bei unangekündigtem Besuch oder wenns einfach mal schnell gehen muss quasi frisch gebackenen Kuchen auftauen im Ofen. Hat sich schon oft bewährt. Nun da aber heute leider kein Kuchen in der Gefriere gebunkert war, muss ich jetzt wohl selber ran. So, der Obstkorb hat ein paar sehr reife Äpfel zu verschenken. Da ich auch noch frische Hefe im Kühlschrank hatte (Mehl usw. habe ich sowieso immer zu Hause), dachte ich gleich an einen…

Weiterlesen

5/5