Tag-Archiv: veganer Kuchen

VEGAN. Bald ist Ostern und Hasen essen ja nun mal bekanntlich gerne Karotten. Also gibt es einen Karottenkuchen, der mit wenig Zucker auskommt und herrlich frisch schmeckt durch die Frischkäsecreme und die Karottenraspel im Teig. Eigentlich wollte ich etwas backen mit Hefe, jedoch ist es bei den Wahnsinns rücksichtsvollen Menschen da draußen nicht mehr möglich ein Päckchen Hefe irgendwo zu bekommen. By the way: Bitte denkt an Eure Mitmenschen und hamstert nicht alles für Euch. Karotten waren in unserer Bio Kiste vergangenen Samstag und die wurden nun verarbeitet. Für den Bestmöglichsten Zweck wie ich finde: Kuchen 🙂 Schnell und easy gemacht, viel Spaß beim Backen und Essen (der Kuchen ist so unfassbar lecker). REZEPT ZUTATEN TEIG 210g Dinkelmehl 80g Rohrohrzucker 100g Alsan/Margarine 120g Karottenraspel 140g Apfelmark 40g gemahlene Mandeln 1 EL Mandelmus 1/2 TL Natorn 1 TL geriebener Ingwer 1 Prise Zimt F1 Prise Salz FRISCHKÄSE CREME 300g veganer FRISCHKÄSE…

Weiterlesen

VEGAN. Ich hab sie gemacht. Ungesunde, zuckrige und fettige Brownies. Wow, sind die lecker. Normalerweise backe ich nicht sehr fett oder versuche den Zucker zu reduzieren. Solche deluxe Brownies stehen schon so lange auf meiner to do Liste und bis jetzt hat es nie richtig reingepasst. Doch jetzt war es soweit, Sonntag und alle Zutaten zu Hause, los gehts. Trotz hellem und dunkeln Teig anrühren ging es recht flott und wie gesagt: Genuss pur. REZEPT ZUTATEN HELLE COOKIE SCHICHT 1 EL Sojamehl 100 g Alsan/Margarine 150g Rohrohzucker 180 g Mehl 1 TL Natron 100 g Chocolate Chips DUNKLE SCHOKO BROWNIES 15 g Leinsamen fein gemahlen 120 g Alsan/Margarine 60 g Zartbitterschokolade 150 g brauner Zucker / Rohrohrzucker 120 g Mehl 30 g Kakao AUßERDEM 16 Oreo Kekse 1 TL Alsan/Margarine Backform Zubereitung Zu erst nehm ihr fein gemahlene Leinsamen oder mahlt diese in einem Standmixer selbst, das geht super easy. Danach rührt ihr diese mit 90ml Wasser an und stellt die Mischung zur Seite. Heizt den Backofen auf 180°C vor und…

Weiterlesen

VEGAN. Oh mein Gott. Dieses Bananenbrot ist so gut. Locker fluffig, nicht zu süß und trotzdem ein Genuss. Ich könnte dieses Brot grade morgens, mittags und abends essen, wobei wir das “könnte” streichen sollten. Meine ersten Versuche mit Bananenbrot gingen total in die Hose. Viel zu matschig, es blieb eine speckige Konsistenz. Nach langem probieren ist es jedoch entstanden das beschde Bananenbrot das ich je gegessen habe. Wir kaufen auf dem Mark immer extra mehr Bananen, sodass zwangsläufig reife Bananen für Bananenbrot übrig bleiben. Geplante Resteverwertung sozusagen. Das Rezept ist super easy und den Teig habt ihr in 5 Minuten gemacht, versprochen. Ich liebe ja so einfache Backideen, wenn alles in eine Schüssel auf einmal geworfen werden kann und nur noch verrührt werden muss. Viel Spaß dabei und vor allem beim Essen 🙂 REZEPT ZUTATEN 400g reife Bananen 250g Dinkelmehl 100g Sojajoghurt 2 EL Kokosöl + 1 TL 1 TL…

Weiterlesen

VEGAN. Marmorkuchen ist gar nicht so einfach vegan nachzumachen. Doch nach vielem vielem ausprobieren ist es nun soweit. Ein fluffiger Marmorkuchen, der im Ofen aufgeht und einfach köstlich schmeckt. REZEPT ZUTATEN 250g Mehl 170g Zucker 20g Speisestärke 100g Alsan 1 TL Natorn 1 Spritzer Essig 100 ml Mineralwassser 90 ml Hafermilch (oder andere Alternative) 1 Pr. Salz 40g Kakao 2 EL Hafermilch 1 kl. Gugelhupfform Zubereitung Zu Beginn gebt ihr alle trockenen Zutaten (bis auf den Kakao und die 2 EL Hafermilch) in eine Rührschüssel und vermengt diese miteinander. Nun den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine kleine Gugelhupfform mit Alsan ausfetten. Gebt die Alsan in einen Topf und erwärmt diese bis sie flüssig ist. Jetzt vermengt ihr alle flüssigen Zutaten miteinander und gebt diese anschließend zu den trockenen Zutaten in die Rührschüssel. Nachdem alles gut miteinander verrührt ist, gebt ihr die Hälfte des Teigs in die vorgefettete Backform.…

Weiterlesen

VEGAN. Ob heiße Schokolade, Schokoladenaufstrich, Kuchen oder einfach Schokolade pur. Hauptsache Schoki. Auch der vegane Schokoladenmarkt wächst stetig, mittlerweile, endlich! Zwischenzeitlich gibt es sogar durchaus genießbare Sorten vegane Schokolade – Video folgt. In diesen super fluffigen Schokoladenkuchen kommt, Überraschung, keine Schokolade sondern Kakao. Der Kuchen schmeckt trotzdem herrlich schokoladig und kommt mit etwas weniger kcal daher. 400g Dinkelmehl 350g Rohrohrzucker 50g Kakaopulver 1 EL Natron 1 TL Essig 500ml heißes Wasser 150ml Alba-Öl 1/2 Vanilleschote 2 Pr. Salz etwas Fett für die Form (Alsan, Margarine, Kokosöl, o.ä.) Erdbeeren und Puderzucker zur Deko oder optional Ganache Zu Beginn heizt ihr den Backofen auf 180°C Ober- /Unterhitze vor und fettet eine Form (Springform 26cm Durchmesser) mit etwas Alsan ein. Danach gebt ihr alle trockenen Zutaten: Dinkelmehl, Zucker, Naton, Kakaopulver, Salz und das Mark der Vanilleschote in eine Rührschüssel und vermengt diese miteinander. Jetzt gebt ihr alle feuchten Zutaten in ein Gefäß: 500ml…

Weiterlesen

5/5