Tag-Archiv: Süßes

VEGAN. Schnell eine Kleinigkeit zum Kaffee? Diese Mini-Hörnchen oder auch Mini-Croissants sind schnell und einfach zu machen. Ihr benötigt nicht viele Zutaten und frisch aus dem Ofen sind diese Dinger echt ein Träumchen. Ursprünglich stammt das Rezept von meiner Omi und ich habe die Ruggele schon in meiner Kindheit geliebt, wenn diese auf einer Etagere, frisch gebacken auf dem Tisch standen. Ich erinnere mich heute noch an den Duft von so vielem gebackenen im Haus meiner Großeltern direkt im Wald. Ich schwelge kurz in Erinnerungen. So, einzig den Frischkäse habe ich durch den Frischkäse auf Mandelbasis von Simlpy V ersetzt, das hat perfekt geklappt. Here we go – viel Saß beim Backen: REZEPT Zutaten 200 g Alsan 300 g Mehl 200 g Simply V Frischkäse 1 EL Honig oder Agavendicksaft oder Zucker 50 g Rohrohrzucker 50 g Brauner Zucker 40 g Mandeln gemahlen Zubereitung Alsan, Mehl, Frischkäse und den 1 EL Honig zu einem glatten Teig verkneten.  Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Den…

Weiterlesen

VEGAN. Oh mein Gott. Dieses Bananenbrot ist so gut. Locker fluffig, nicht zu süß und trotzdem ein Genuss. Ich könnte dieses Brot grade morgens, mittags und abends essen, wobei wir das “könnte” streichen sollten. Meine ersten Versuche mit Bananenbrot gingen total in die Hose. Viel zu matschig, es blieb eine speckige Konsistenz. Nach langem probieren ist es jedoch entstanden das beschde Bananenbrot das ich je gegessen habe. Wir kaufen auf dem Mark immer extra mehr Bananen, sodass zwangsläufig reife Bananen für Bananenbrot übrig bleiben. Geplante Resteverwertung sozusagen. Das Rezept ist super easy und den Teig habt ihr in 5 Minuten gemacht, versprochen. Ich liebe ja so einfache Backideen, wenn alles in eine Schüssel auf einmal geworfen werden kann und nur noch verrührt werden muss. Viel Spaß dabei und vor allem beim Essen 🙂 REZEPT ZUTATEN 400g reife Bananen 250g Dinkelmehl 100g Sojajoghurt 2 EL Kokosöl + 1 TL 1 TL…

Weiterlesen

VEGAN. Ob zum Frühstück oder zum Kaffee wenn die Mama zu Besuch kommt: Waffeln gehen immer. Dazu bringen sie eine willkommene Abwechslung in den Tag. Wie bei fast all meinen Rezepten liegt das Augenmerk nicht nur auf dem Geschmack sondern auch auf die Einfachheit bei der Zubereitung und der Zutaten. Im Alltag hat kaum jemand viel Zeit sich feine und gesunde Malzeiten zuzubereiten, deshalb ist dieses Rezept auch ruckizucki gemacht und man benötigt nicht allzu viele Zutaten dafür. Rezept Waffeln 250g Mehl 250ml Mandeldrink 40g Zucker oder alternatives Süßungsmittel 1 EL Apfelmus 1 TL Weinsteinbackpulver 1 Prise Salz 2 EL Öl Öl zum Ausbacken Apfelmus 4 Äpfel 1 EL Zucker 100ml Apfelsaft Gewürze nach Geschmack: Piment, Zimt, Nelke, Kardamom Zubereitung Zunächst werden die Äpfel entkernt, geschält und in kleine Stücke geschnitten. Dann gebt ihr die Apfelstücke mit dem Apfelsaft, den Gewürzen und einem Esslöffel Zucker in einen Topf und lasst…

Weiterlesen

VEGAN. Wie ihr mittlerweile viellicht schon wisst, achte ich darauf saisonales Obst bevorzugt zu kaufen und zu verwerten. Auf dem Markt gab es diese Woche Pfirsiche in gleich drei Sorten. Leuchtend Farbenfroh haben mich die Pfirsiche angestrahlt und förmlich darum gebettelt, dass ich sie mitnehme. Also gesagt getan, Pfirsiche gekauft. Normalerweise bin ich kein riesen Fan von Obstkuchen, schon gar nicht wenn dieser mit Gelatine überzogen ist. Dieser Glibber auf dem Obst, für mich alles andere als appetitlich. Wohin gegen mein Lieblingsobstkuchen, wohl mein Zwetschgenkuchen vom Blech ist. Mir läuft allein beim schreiben schon das Wasser im Mund zusammen. Rezeptpost folgt! Heute soll es jedoch Pfirsich Tarte geben. Wobei diese Art der Obsttarte auch Galette genant wird. Man benötigt für diese Obsttarte nicht einmal eine Kuchenform. Der Teig wird später lediglich ungewollt und der Rand rundherum umgeklappt. Das sorgt für den schönen rustikalen Look. In meiner Kindheit waren wir einige…

Weiterlesen

VEGAN. Buchweizen hat einen ganz eigenen Geschmack. Leicht nussig und, was ihn für mich besonders macht, ist sein hoher Eiweißgehalt. Da ich mich überwiegend pflanzlich ernähre, achte ich etwas mehr auf meinen Eiweißgehalt in der Nahrung. Was ich damit nicht meine: ich zähle keine kcal und tracke nicht meine Mahlzeiten – NIE(wieder). Warum fragst du dich? Ist doch interessant zu sehen was man den Tag über so zu sich nimmt. Wie viel Kohlenhydrate, Eiweisse, Fette und Mikronährstoffe habe ich heute schon gegessen und welche brauche ich heute noch unbedingt. War es heute schon zu viel? Kann ich das noch überhaupt noch essen? Was ist wenn ich heute Abend spontan zum Essen eingeladen werde, was esse ich denn dann? Mein Frühstück war schließlich schon so kalorienreich. Ich bin der festen Überzeugung, dass wenn wir auf unseren Körper hören und uns wieder drauf einlassen – wieder lernen zu vertrauen, dann haben wir…

Weiterlesen

VEGAN. Mangos esse ich super gerne, vielleicht weil sie so süß sind. Jedoch ist es bei mir Tagesform abhängig, ob ich Appetit auf Mango habe oder auch so gar nicht. Mangos gehören zu der Sorte Obst, bei welcher ich versuche diese nicht massenhaft zu kaufen. Die Früchte haben einfach einen sehr langen Weg, bis wir es hier genießen können und das geht bekanntermaßen nun leider nicht ohne Emissionen. Wenn es dann einmal Mango gibt, dann besorge ich diese meist, sowie nahezu alles von unsrem Obst und Gemüse, auf dem Markt beim Biolandstand zu bekommen. In dem Ort in dem wir wohnen ist Freitags immer Markt. So auch vergangene Woche. Da habe ich auf dem Markt seit langem einmal wieder eine Mango mit genommen. Mangos sind süß, saftig, aromatisch und so vielseitig kombinierbar. Ob in einer herzhaften Thaiküche mit Tofu Reis und Rohkost oder als Chutney, im Frühstück, im Smoothie oder…

Weiterlesen

6/6