Kategorienarchiv: LEBEN

Vorstellen werde ich in diesem Blogbeitrag meine liebsten nachhaltigen und ethisch fair produzierten Unterwäsche und Bademode Labels. Von elegant bis sportlich ist überall etwas dabei. erlich Textil Coco malou UNDERPROTECTION organicbasics Anekdot oceanchild Grundstoff erlich Textil https://erlich-textil.de erlich Textil ist ein deutsches Unternehmen, das seit 2015 existiert. Verkauft wird im Shop Unterwäsche, Homewear, Basics, Bademode, Socken und vieles mehr. für Frauen, Männer und Kinder. Zudem bietet erlich Textil unter anderem auch Bettwäsche an. Produziert wird absolut fair und ausschließlich in Europa mit nachhaltigen Materialien. coco malou https://www.coco-malou.com coco malou ist ein Label aus dem Schwabenländle/Stuttgart, dass 2019 gegründet wurde. Verkauft wird im Shop Unterwäsche und Bademode für Frauen. Es werden nur Materialien verwendet, die natürlich und/oder nachhaltig zertifiziert sind und aus Europa stammen. Produziert wird ausschließlich in Portugal. Mehr zum Thema Nachhaltigkeit findet ihr hier: Nachhaltigkeit. Coco malou besticht mit eleganten und femininem Design. Die Teile sind super hochwertig verarbeitet…

Weiterlesen

Ich mag es mich schön anzuziehen und mir gefällt besonders wie kreativ jeder Mensch dabei ist, wenn es darum geht sich selbst durch Kleidung auszudrücken. Klingt erstmal gar nicht sonderlich nachhaltig. Nachhaltiger geht immer und am nachhaltigsten ist es erst gar nicht zu konsumieren, leben ist nie komplett nachhaltig, dessen bin ich mir bewusst. Jedoch habe ich für mich eine kleine Strategie entwickelt um nachhaltiger mit Mode und Kleidung umzugehen. Meine 3 Schritte Strategie: Brauche ich das Kleidungsstück wirklich? Auf den ersten Blick sicher, doch meistens schlafe ich nochmal drei Nächte drüber. Wenn ich nach drei Tagen das Kleidungsstück immer noch unbedingt haben möchte bzw. Bestandsanalyse gemacht habe, dann kaufe ich es mir. Fair Fashion. Wer kennt es nicht, man sieht einen Look in einer Zeitschrift, auf Instagram oder bei Pinterest. Doch meistens sind die Produkte alles andere als nachhaltig oder unter fairen Arbeitsbedingungen produziert. Also schaue ich die unten…

Weiterlesen

Kennt ihr Quetschies? Das sind die vermeintlich gesunden, nahrhaften und schön verpackten Breie in Plastik-Quetsch-Packungen. Diese gibt es zwischenzeitlich von vielen Marken und in allerlei Geschäften. Sie sind super praktisch, schnell gekauft und es bedarf keinerlei Zubereitung, aufschrauben und fertig.  Doch nicht nur Eltern sind von der Einfachheit des Snacks to go so angetan. In den Vesperdosen im Kindergarten und auch teilweise schon bei den Kleinsten die noch keine feste Nahrung zu sich nehmen können werden die Fruchtbreie immer beliebter. Warum ist das so? In unserem Köpfen läuft das meist so ab: Früchte – Obst – Gesund – Einfach: kauf ich. Man male ein zwei Früchte auf die Verpackung und lässt diese durch frische und ansprechende Farbgestaltung möglichst gesund wirkend aussehen, dann noch für die Kinder: tadaaa das perfekt platzierte Produkt für Mütter und Väter und alle die die ihren Kids vermeintlich gutes tun wollen. Die sich wünschen das ihre…

Weiterlesen

Mein erstes festes Haarshampoo war das von Lamazuna. In diesem Beitrag findest Du auch wie ich meine Haare mit festen Haarshampoo wasche und was eine Saure Rinse ist und wie diese meine Haare zum strahlen bringt. In diesem Beitrag steht außerdem warum es so wichtig ist auf Plastik zu verzichten und dass die größte Plastikansammlung in den meisten Haushalten sich im Bad befindet. Lesenswert! Zwischenzeitlich kann ich zu dem festen Haarshampoo von Lamazuna sagen, dass es für meine längeren Haare (vor 1 1/2 Jahren zuletzt blondiert, daher pflegebedürftig) nicht super geeignet ist. Ich habe extra zu dem Shampoo für trockene Haare gegriffen, dennoch wurden meine Haare nicht genügend mit Feuchtigkeit und Nährstoffen versorgt, sie warn recht spröde und trocken nach dem Waschen. Vielleicht ist diese Shampoo für Menschen mit kürzeren nicht behandelten Haaren ehr geeignet. Dennoch möchte ich hierzu eine kurze Pro und Kontra Aufstellung machen, damit Du aus meinen…

Weiterlesen

Oh du liebe Weihnachtszeit endlich bist du wieder da! Endlich können wir wieder stundenlang überlegen wem wir was für wie viel schenken, wo wir dieses Jahr heilig Abend verbringen, damit auch alle Mamas glücklich sind, welche Plätzchen wir backen werden, was wird gekocht, wer bekommt einen Adventskalender, was kommt dort hinein und wann dekoriere ich eigentlich weihnachtlich? Kurzum: herzlich willkommen in der stressigsten und zugleich schönsten Zeit im Jahr. Ich liebe Weihnachtslieder und wenn alles so schön dekoriert ist im heimlichen Wohnzimmer. Meine Lieben zu beschenken und Ihnen eine Freude zu machen stellt mich zwar oft vor eine mittelgroße Herausforderung, jedoch lässt es mein Herz hüpfen, wenn an heilig Abend unter dem Tannenbaum aufgerissene Augen mich ansehen und sagen: “wow – Danke!”. Nun könnte ja einer kommen und sagen, dieser ganze Kitsch und dieses völlig übertriebene Konsumverhalten sind ja nun rein gar nicht Öko. Und ich bin zugegebenermaßen gerne ein…

Weiterlesen

Hier möchte ich Euch ein paar nachhaltige Alternativen für die Küche vorstellen. Ich versuche unseren Haushalt Stück für Stück nachhaltiger zu gestalten. Dabei überdenke ich jeden Tag meinen Konsum und versuche so in kleinen Schritten meinen Teil für eine nachhaltigere Welt beizutragen. Das dies bei weitem nicht das Maximum ist und ich sicher noch ein ganzes Stück entfernt von “super nachhaltig” bin, möchte ich dennoch zeigen wie unkompliziert kleine Umstellungen sein können, die eine große Wirkung haben. Nachhaltig kann jeder und damit möchte ich inspirieren! Wie ihr ganz einfach weniger Müll produziert, euren Geldbeutel UND die Umwelt schont erfahrt ihr in den folgenden FÜNF nachhaltigen Alternativen. TO GO BECHER TRINKHALME AUFBEWAHRUNGSDOSEN VORRATSGLÄSER WASCHBARE SCHWÄMME TO GO BECHER Jeder kennt sie: die “to go Becher” meist genutzt für Café. Leider werden diese Becher noch oft in Einwegvarianten beispielsweise von Bäckereien verkauft, um so dem Kunden seinen gewünschten Café to go geben…

Weiterlesen

Plastik? Es ist überall. Manchmal habe ich das Gefühl, mich verflogen sämtliche Ausführungen von Plastik, egal wo ich mich gerade befinde oder welchen Artikel ich kaufen möchte. Besonders in unserem Bad, so wie wahrscheinlich in 98% aller anderen Bäder, befindet sich Plastik egal wo man hinsieht. Von Zahnpastatube über Behältnisse für Duschgel, Shampoo, Deo etc. bis hin zu Monatshygieneartikeln. Für Einiges haben wir bereits plastikfreie und umweltschonendere Alternativen gefunden, für vieles muss noch eine passende Lösung her. Warum? Für mich klingt das völlig logisch und ich habe es zu einer meiner Lebensaufgaben gemacht nachhaltiger zu konsumieren. Aber das soll schließlich auch begründet und ordentlich erklärt sein: Es vergeht kein Tag an dem ich keinen Post oder Artikel lese indem wieder einmal mehr Plastik und Mikroplastik in einem Meer gefunden wurde. An unseren “Übrigbleibseln” von unserem Konsum verenden jeden Tag Tiere auf qualvolle Art und Weise. Dies liegt zum einen daran,…

Weiterlesen

7/7